Warum sind Druckerpatronen immer noch so teuer?

Hans Niemeier

Warum sollte ich sie von jemandem kaufen, der nicht ehrlich über sein Produkt ist?

Die Frage zu stellen ist wichtig, weil ich es als eine Möglichkeit betrachte, die Realität der Branche zu verstehen und mit meinen Hobby-Kollegen in seneinen zu gehen. Ich hoffe, dass meine Antwort auf diese Frage einigen Menschen hilft, ihre Antwort zu finden und bessere Produkte und Hersteller zu wählen.

1

Die Preise der Drucker sind in der Regel recht hoch, aber manchmal ist es besser, mehr zu zahlen, um mehr Drucker zu bekommen. Einige Beispiele:

Anfang 2015 ist der Epson Epson 5200 der günstigste Drucker. Es hat eine Auflösung von 25600 bis 20400 und hat ein Preisschild von 199,95 $. Es ist ein hochwertiger Drucker mit den gleichen Funktionen wie andere Drucker. Es ist sogar eine gute Übereinstimmung für den billigsten Drucker, den ich in meinem vorherigen Artikel erwähnt habe. Es kann leicht von Menschen mit wenig oder gar keinem technischen Wissen verwaltet werden. Das heißt, es hat nicht viele Optionen, kann aber so konfiguriert werden, dass sie alles tun, was Sie brauchen. Dieser Drucker ist besonders beliebt bei Studenten, weil es auch einer der billigsten Drucker ist. Der Drucker hat eine Auflösung von 50x20x25 Pixeln. Es hat einen Extruder, der sehr einfach und klein ist (0,1 mm). Im Gegensatz zu fahrrad sattel braun kann es dabei merklich dienlicher sein. Es hat eine Baufläche von 4 x 1,5 x 1,5 mm, was für einen einzigen Druck ausreicht. Es gibt auch einen Temperatursensor. Wenn Sie einen Temperatursensor verwenden möchten, müssen Sie ihn auf der Vorderseite des Gehäuses montieren.

Es eignet sich auch für kleine Drucke. Es verfügt über einen usb-Anschluss an Bord und kann mit Ihrem Computer verbunden werden. Es verwendet ein 3D-Druckerbett sowie eine Bettheizung. Um in einer Farbe zu drucken, benötigen Sie einen 3D-Drucker. Genauso kann hartholz öl einen Testlauf sein. Ich kenne die Auflösung des 3D-Druckers nicht. In meinen Tests ist die Auflösung 3D druckbar. Es verwendet das gleiche Filament wie der E3D v6 und ist kompatibel mit den Prusa i3/Prusa Mendel/Fusion 3D-Druckern. Meinen Drucker finden Sie hier Für einen Überblick über meinen Drucker und um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie er aussieht, können Sie die Vorschau hier überprüfen. Der Preis für diesen Drucker beträgt ca. 400 €. Es ist sehr zuverlässig. Ich verwende die 3D-Drucker zum Prototyping von 3D-Modellen. Sie können sehr kompliziert sein, aber Sie lernen die Grundlagen leicht. Zum Beispiel ist das Drucken eines Modells sehr einfach, aber das Drucken in einem beheizten Bett nicht. Sie müssen eine Vorlage erstellen und dann auf dem beheizten Bett drucken. Wenn Sie mit dem beheizten Bett drucken möchten, müssen Sie es auf einer sehr niedrigen Leistung tun, etwa 3 W. Der Drucker hat eine sehr hohe Auflösung und kann mit vielen verschiedenen Materialien drucken. Sie können auch in ABS und anderen Kunststoffen drucken. Aber die Hauptsache ist die Auflösung und wie viele Ebenen Sie drucken können.

In Deutschland können dies auch Menschen mit Behinderungen tun. In Deutschland gibt es ein spezielles Gesetz, das es Menschen mit Behinderungen erlaubt, Computer zu benutzen, aber keine Drucker. Es gibt verschiedene Gesetze, aber das Grundkonzept ist, dass sie in der Lage sind, ihre eigenen Dokumente im Notfall zu drucken. Für die einen ist die Idee, dass dies helfen kann, sie zu unterstützen, großartig, aber für andere ist es immer noch eine Menge Arbeit und viel Geld.